Bundestagswahl 2021 - eine erste Lageeinschätzung von Thomas Grambow, SPD LK Harburg


Deutschland wählt eine neue Regierung in diesem Jahr, in gut 5 Monaten ist Bundestagswahl. Im Rahmen unseres Specials "Wahlen 2021"* informieren wir bereits im Vorfeld dieses wichtigen Ereignisses in lockerer Folge über Parteien, Kandidat*Innen, Programme, Fakten und Hintergründe. 

 

"Informationen aus erster Hand - von der Politik, für die Bürger*Innen und Wähler*Innen" - unter diesem Rubrum hat Thomas Grambow, Vorsitzender des SPD Unterbezirks Landkreis Harburg, uns jetzt eine erste Lageeinschätzung zur Bundestagswahl gegeben - vorrangig bezogen auf die Wichtigkeit dieser Wahl für den Wahlkreis 36:

 

"Die Auswirkungen der Corona-Pandemie werden auch den kommenden Wahlkampf beeinflussen - und die Themen "Klima" und "Umwelt" zeichnen sich als

erhebliche Schwerpunkte ab ...!"

Das Video wurde am 16. April 2021 aufgezeichnet. Bedingt durch die K-Fragen-Entscheidungen von

Bündnis 90/ Die Grünen am 19. April und CDU/CSU am 20. April haben sich genannten Zahlen geschätzter aktueller Stimmanteile der einzelnen Parteien entscheidend

verändert, wie die Statistik "Sonntagsfrage Bundestagswahl"/Wahlen.DE  vom 20. April zeigt (siehe links).

 

Wenn jetzt Bundestagswahl wäre, erhielten

die GRÜNEN 28 % der Stimmanteile,

die Union nur noch 21 % und

die SPD 13 %.

Ob diese Zahlen lediglich als Momentaufnahmen vom Vorwahlkampf zu betrachten sind oder sich weiterhin in diese oder eine andere Richtung entwickeln werden, bleibt abzuwarten.

Es bleibt spannend.

Das Special "Wahlen 2021"wird vom NETZWERK NORDDEUTSCHLAND in Kooperation mit der Internetzeitung AKTUELLES aus Süderelbe produziert.


 

Statistik: Wahlen.DE

Video: Björn Kempcke, BusinessMedien, Hamburg, für NETZWERK NORDDEUTSCHLAND

Text: Sylvia Karasch