Reformator – Die Rückkehr


Die Evangelische Gemeinschaft Neu Wulmstorf lädt am 5. Februar 2017, 19.30 Uhr zu einem besonderen Theater-Erlebnis ein: Das "Theater zum Einsteigen" macht mit seiner Inszenierung "Reformator – Die Rückkehr“ Station in der Hauptschule in Neu Wulmstorf.


2017. Ein Mann kommt aus dem Nirgendwo und behauptet der zurückgekehrte Reformator Martin Luther zu sein. Die Sensationsgier greift um sich, das Interesse an dem „Spinner“ wächst. Quantenphysiker sind nach intensiven Untersuchungen verblüfft: Ist es wirklich DER Luther? Ist seine Zeitreise echt? Der selbstbewusste Christen-Rebell fordert hartnäckig mit den Kirchenführern zu reden – ernst nehmen ihn allerdings nur wenige. Mit Hilfe der Journalistin Kathrin und deren gewagten Tricks 

nimmt seine Glaubwürdigkeit zu. Doch die Pressedame verwickelt den Kirchenmann in ein fieses Spiel. Während die Bevölkerung Luther mehr und mehr akzeptiert, bleibt sein Wunsch, eine neue Reformation ins Leben zu rufen, bislang unerfüllt. Plötzlich erschüttert ihn die Drohung einer unbekannten Person bis ins Mark. Die Zeit drängt. Dem Reformator bleibt nur noch eine letzte Möglichkeit für sein Vorhaben. Doch dazu braucht er ausgerechnet die Hilfe der zwielichtigen Kathrin – und die Gnade Gottes.

500 Jahre nach Luthers Thesenanschlag untersucht das Stück die Frage, wie der Reformator in unserer Zeit auf seine Kirche reagieren könnte. Ein unterhaltsames Bühnenstück von Ewald Landgraf für jedermann. Die Landeskirchlichen Gemeinschaften (LKG) in der Nordheide präsentieren in Zusammenarbeit mit dem „Theater zum Einsteigen“ ein echtes Highlight.

 
Das Konzept des Theaters ist eine Idee des Theatervereins 'Die 
Aussteiger e.V.'.

 

Intensiv vorbereitet, gehen Laienschauspieler für eine Woche auf Tournee. Durch gelungene Musikauswahl und Licht wird die emotionale Seite der Theaterstücke zusätzlich zum Klingen gebracht. Seit 2004 wurden über 700 Aufführungen dieser Werke von verschiedenen Teams dargeboten. Anfang Februar diesen Jahres führen talentierte Spielerinnen und Spieler der LKG Ohlendorf und der Freien evangelischen Gemeinde Buxtehude (FeG) ein abendfüllendes Stück unter Anleitung und Mitwirkung des Projekttrainers Ewald Landgraf auf. Es muss also kein Zuschauer befürchten, spontan auf die Bühne gerufen zu werden.

Dazu Beate Wendlandt, engagierte Laienschauspielerin der LKG Ohlendorf: „Das Stück ist wirklich sehenswert und mit einem verblüffenden Ende. Ich bin schon seit vielen Jahren als Laienschauspielerin dabei und bin von 
diesem Stück absolut begeistert.“

Der Eintritt ist kostenlos - es wird um eine Spende am Ausgang gebeten.

Informationen zu diesem Projekt finden Sie unter 
www.theater-zum-einsteigen.de & www.lkg-nw.de


Text und Foto: Evangelische Gemeinschaft Neu Wulmstorf im Hannoverschen Verband Landeskirchlicher Gemeinschaften e.V., Immenweg 32, D-21629 Neu Wulmstorf